top of page

sonne und wolken

die sonne scheint zwischen den wolken durch.


ich schliesse die augen und spüre die wärme. durch die geschlossenen augen sehe ich das helle licht.


jetzt verändert sich etwas. das licht wird dunkler. die wärme im gesicht verblasst. eine wolke hat sich vor die sonne geschoben.


und schon wieder wird es hell und warm.


ich beobachte die veränderung. und gleichzeitig meinen geist. ein leises "schade" erscheint, wenn es wieder dunkler wird. eine feine freude kommt, wenn es wieder wärmer wird.


ich lasse die gedanken und gefühle so, wie sie sind. ich sitze. nehme die veränderung wahr. die stetige veränderung im geist und in den sinneswahrnehmungen.


als ich aufstehe und den platz wechsle ist die wärme und die helligkeit weg.


die veränderung bleibt.



Comments


bottom of page