top of page

in der stadt

ich spaziere durch die stadt. eindrücke prasseln auf mich herein. wirklich? ich nehme meinen atem wahr, meine schritte. die bewegung des moments. dann kommt da ein geräusch, jemand singt. wieder atem. neuer schritt. ein duft.


langsam aber sicher löst sich die grenze auf. die grenze zwischen meinem atem und meinen schritten zu den äusseren geräuschen und den äusseren gerüchen. innen und aussen verschmelzen zu einer wahrnehmung. prozess findet statt. mufment.


wer nimmt wahr?


Comentários


bottom of page