top of page

fahrradmeditation

ich steige auf das fahrrad. die erste strecke muss ich nicht treten, es geht bergabwärts. ich spüre die kalte luft im gesicht. ein erfrischendes gefühl steigt auf.


die vögel zwitschern. die räder singen. ich spüre meinen atem.


eine katze steht auf der strasse. wir weichen einander aus. sind miteinander im fluss.


ich beginne zu treten. ich spüre die anstrengung. ein steter wechsel zwischen anspannung und entspannung. wie wellen im meer.


ich bin am bahnhof angekommen. ich bin im hier und jetzt angekommen.




Comentarios


bottom of page